Willkommen!
Wer ist Henni?
"Es wird Zeiten geben"
"...dann tanzt die Omma..."
Henni Live - Berichte & Fotos
Ein paar Fotos
Hennis Termine
Badesalz - News & Termine
Die Henni-Fans
Gästebuch
Kontakt / Links
   
 



Drei Jahre nach seiner seiner ersten Solo-CD bringt Henni am 29. Mai 2009 sein zweites Album heraus. Wieder sind die Melodien eingängig und die Texte überwiegend witzig und humorvoll. Aber dieses Mal zeigt er, dass er nach "Is nur Kino" (damals zu Zeiten, als er einer von zwei Sängern bei den "Rodgau Monotones" war) immer noch wunderbare Liebeslieder singen kann - und das mit einer Überzeugung, die ich ihm - sorry dafür - nicht unbedingt zugetraut hätte! Insgesamt ist diese zweite CD etwas rockiger und beinhaltet ein breiteres musikallisches Spektrum als das erste Album.
Wer "Es wird Zeiten geben" mag, wird "...dann tanzt die Omma mit George Clooney" lieben!
Auf Henns Homepage gibt es Soundproben, die Ihr Euch unbedingt anhören solltet - sofern Ihr das Album nicht sowieso schon längst gekauft habt!

...dann tanzt die Omma mit George Clooney!
Nicht nur junge Menschen haben Wünsche, auch die Bewohner von Altersheimen hätten gerne noch mal etwas Abwechslung im Leben, sei es nun ein Rollator von Ferrari, eine immer zufriedene Waage, ein Eis-Essen mit JLo oder halt ein Tänzchen mit George Clooney. Da ist es doch eine schöne Vorstellung, dass einmal im Jahr eine gute Fee vorbei kommt, die all diese Wünsche erfüllt. Die flotte Samba-Musik verleitet zum spontanen Mittanzen und ein wunderbares spanisch klingendes Gitarrensolo weckt sogar Urlaubsgefühle.

Nordic Walking
Wer hat nicht schon mal über diese Menschen gelacht, die einem mitten im Hochsommer mit Skistöcken entgegen kommen und höchst pikiert auf den Hinweis reagieren, dass der Schnee doch schon seit vielen Wochen weggetaut sei. Zweifellos kann man im Leben in viele blöde, peinliche und unansehnliche Situationen kommen, aber das ist alles nichts gegen Nordic Walking. Und alle Menschen, die diese Sportart trotz aller Lächerlichkeit dennoch ausüben wollen, finden in der Musik dieses Stückes die perfekte "Walking-Musik".  die gelungenen Mischung aus Keyboard, Schlagzeug, Gitarre, Bass und Geige lassen die Füsse quasi von selbst aufstampfen und die Arme mitwackeln.

Spams, Spams, Spams
Früher lag das Glück ja bekanntlich auf der Straße, doch im Zeitalter der modernen Kommunikation hat sich das geändert. Nun findet man es heute im E-Mail-Postfach. Doch die meisten von uns löschen diese wunderbaren Spams, die unser Leben so schön bereichern könnten, einfach weg. Zweifellos wird sich das nach dem Hören diese Liedes ändern, denn wenn man nun erfährt, wie sehr die angebotenen Dinge Henni Leben bereichert haben, wird es ihm jeder gleich tun wollen. Musikalisch gesehen ist dieser Song einer der schnellsten, vielleicht sogar der schnellste des Albums mit überzeugenden Schlagzeug-Partien und einem tollen Geigensolo.

Der kleine Singfrosch
Täglich werden wir im Fernsehen  mit singenden Krokodilen, Häschen, Fröschen und anderem Getier gequält, das gerne unsere Handies klingeln lassen möchte. Diesen Attacken kann man durch Aus- oder Umschalten des Fernsehers ja noch entgehen, aber was macht man, wenn sich solch ein Frosch bei einem zu Hause einnistet und einem die Luft zum Atmen nimmt und mit sich selber im Duett singt? Man bringt ihn um oder schlägt in tot - am besten beides. In diesem Lied kann man wieder einmal die Stimmenvielfalt von Henni bewundern, wenn auch die Technik hier ein bisschen unterstützend mithilft. Ein besonders Highlight ist der "Hesse-Frosch-Rap"!

Irgendwas fehlt immer
Ein Lied aus dem Leben! Man könnte ja so viel erleben oder tun, wenn nicht immer ein entscheidendes Teil fehlen würde oder wenn das, was man so schön machen könnte, gerade nicht verlangt wird. Rhythmisch getrachtet verleitet die stark von Gitarre und Schlagzeug geprägte Musik zum spontanen Headbanging, was aber nach neuesten medizinischen Erkenntnisse der Gesundheit nicht dienlich sein soll. So isses - da hört man die perfekte Musik und dann fehlt die medizinische Genehmigung, sie auszuleben!

George Best
Es ist das Liebeslied des Albums. Dachte man bisher noch,  Henni wäre "nur" ein Interpret für lustigen und flotten  Deutsch-Rock, so wird man hier ein Besseren belehrt. Als großer Fan von Reinhard Mey und Chris de Burgh - Henni möge mir das verzeihen - habe ich schon sehr viele sehr gelungene Liebeslieder gehört, aber "George Best" ist zweifellos eins der schönsten: Man muss seiner Geliebten nicht die Sterne vom Himmel holen oder nackt mit Grizzlies kämpfen, um ihr seine Liebe zu beweisen, man schenkt ihr einfach das, was einem selbst am meisten bedeutet - und das ist dann vielleicht für einen eingefleischten Fußballfan das Panini-Bild von George Best. Begleitet von sehr melodischer Klaviermusik ist dieses Lied für mich das Sahnehäubchen des ohnehin sehr gelungenen Albums.

Herz rotschwarz gestreift
E dürfte auch der letzte Hesse im tiefsten Odenwald mitbekommen habe, dass Henni seit frühester Kindheit bekennender Fan von Eintracht Frankfurt ist. Und auch wenn er nach dem erfolgreichen Song "Kühler Kopf und hessisches Herz", der er vor über vier Jahren für die Frankfurt Lions geschrieben hat, nicht noch ein Lied für einen Sportverein schreiben wollte, um nicht als "Hymnen-Henni" in die Geschichte einzugehen, hat er seine Meinung glücklicherweise geändert. Herausgekommen ist ein recht emotionaler Titel, der die Eintracht so besingt, wie sie ist: Mal super aufspielend, mal grottenschlecht. Aber wie immer sie auch spielt, als überzeugter Fan geht Henni mit dieser Mannschaft durch gute und durch schlechte Zeiten, denn schließlich ist ihm egal, wo sie steht. Das Lied hat ein großes Mitsing-Potential, was bei einem Song, der in einem vollen Fußballstadion gespielt wird, durchaus von Vorteil ist!

Anti-Teufel-Lied
Dadadadadadadam, dadadadadadadam, dadadadam, dadadadam, dadadadadadadam... So oder so ähnlich kann man sich nicht nur des Teufels entledigen, man kann sich auch ganz unliebsame Besucher (und Kollegen - selbst erprobt)  vom Hals halten. Das Schöne an dieser Melodie ist, dass man sie nicht mehr aus dem Kopf herausbekommt, wenn sie sie einmal mitgesungen oder mitgesummt hat. Und wenn man Glück hat, kann man sie in Notsituationen jederzeit abrufen. Da ist man doch wirklich froh, dass Henni in seinem Schuppen das Buch gefunden hat, in dem diese Geschichte seines Ahnen niedergeschrieben war!

Alles Theorie
Und noch ein Liebeslied! Besungen wird eine Situation, wie sie jeder kennt, die Situation, wenn die/der Angebetete endlich vor einem steht und man weder weiß, wie man heißt, noch ob man Männchen oder Weibchen ist und stammelnd und stotternd und neben sich selbst stehend versucht, einen vernünftigen Satz zu Stande zu bringen. Liebe raubt einem den Verstand! Und auch wenn Henni logischerweise dieses Lied aus männlicher Sicht zu Gehör bringt - bei Mädels ist es auch nicht anders! Auch dieser Song wird durch wunderschöne Musik von Klavier und leisem Schlagzeug begleitet.

Wette verlor'n
So kann es gehen - da ist man plötzlich verheiratet und weiß nicht warum, die Gesichts-OP ist völlig daneben gegangen oder man ist der mächtigste Man der Welt! Wie das kommt? Na ja, irgendjemand hat da eine Wette verloren und man ist nun entweder der Dumme oder der Nutznießer dieser Aktion. Musikalisch betrachtet ist dieses Lied ein besonders rockiger Titel, der zum vollen Aufdrehen der Stereoanlage verleitet und Ärger mit den unmusikalischen Nachbarn mit sich bringen kann. Aber wenn sie sich dann über die Lautstärke beschweren, kann man ja immer noch sagen, man habe ein Wette verloren!

... ist nicht böse gemeint
Ist es das dritte Liebeslied der CD? Auf den ersten Blick sicher nicht, und man kann für Henni auch nur hoffen, dass das Lied nicht autobiographisch ist. Aber es ist ja erwiesen, dass  Beziehungen im Laufe der Jahre ein bisschen ihren Glanz verlieren und dass die Dinge, die man am Anfang bewundert hat, immer weniger werden und man sich immer mehr über die kleinen Sachen aufregt,  die einen nerven. Nach der völligen Verklärung kommt irgendwann die totale Ernüchterung und war am Anfang der andere die totale Bereicherung des Lebens, wird er/sie vielleicht irgendwann zum Klotz am Bein. Aber das ist nun mal so und es ist auch wirklich nicht böse gemeint, man mag sich trotzdem noch - also doch das dritte Liebeslied! Musikalisch betrachtet ist dieser Song ein sehr schön ruhiges Stück, nur begleitet von Gitarre und Geige.